Akt & Poesie 2008 - mit Aphorismen
und Fotos von Klaus Ender

Die Aphorismen können Sie im Rollover lesen!
Wenn die Welt aus den Fugen gerät, zeigt sich unsere Verletzlichkeit.
Etwas bewundern zu können, ist mehr wert, als es besitzen zu wollen.
Strandnixen sind kein Strandgut - aber sie tun dem Strand gut.
Nicht alles, was du in der Wüste siehst, ist eine Fata Morgana.
Wer den Weg zur Natur findet - findet auch den Weg zu sich selbst.
Charme hat die gesamte Kosmetikindustrie nicht in der Tube.
Das Paradies wäre allein nicht auszuhalten.
Die Faszination Körper liegt jenseits der Begierde.
Wer nackt Würde zeigt, gibt sich keine Blöße.
Sein Liebstes sollte man im Herzen oder auf Händen tragen.
Für viele Männer ist die Frau der einzige Anziehungspunkt der Erde.
Ein junges Weib gibt alten Räumen mehr Licht als ein Kandelaber.